Milano Water Design 2015

Waterdesign01

Ort

Milano

Lea Ceramiche Kollektion

Slimtech Shade

Besuchen Sie diesen Link
Projekt

Water Design 2015

Lea Ceramiche beim Water Design 2015 in Mailand

CLEAR SWEET FRESH WATER

Konzept von Antonio Citterio und Patricia Viel

2. bis 11. Oktober

 

Mailand, September 2015 _ Lea Ceramiche nimmt an der fünften Ausgabe von Water Design teil, die Veranstaltung, die für die Expo 2015 und das Festival dell’Acqua (Festival des Wassers) von Bologna nach Mailand verlagert wurde.

Der Innenhof (Corte Ducale) des Castello Sforzesco wird dem Thema Wasser als Quelle des Wohlstands gewidmet sein und die Installation „Clear Sweet Fresh Water“ beherbergen, ein Projekt von Antonio Citterio und Patricia Vielhinter dem neben Lea Ceramiche auch die Unternehmen Ethimo, Flos, Forme D’acqua und Reggiani Illuminazione stehen.

 

Ein Wasserspiegel, der eine nicht messbare Tiefe andeutet, spiegelt einen Ausschnitt des auf das sechzehnte Jahrhundert zurückgehenden Hofes wider. Sprühendes Wasser vernebelt die Grenzen des echten Raumes im Dunst. Der Kontrast zwischen dem klaren Widerschein der stillen Oberfläche und dem unscharfen Hintergrund des Blickes entfesselt den Traumzustand des Halbschlafs. Unter der Säulenhalle treibt die surreale Freske im Zwielicht dahin.

 

Das große Hauptbecken, Kern des Projekts, ist von den hauchdünnen Slimtech-Platten von Lea Ceramiche bedeckt. Die Module aus 3,5 mm dickem laminiertem Steinzeug, mit Übergrößen von bis zu 3 m x 1 m, sind projektspezifisch zugeschnitten, um die gesamte Oberfläche des Bereichs zu verkleiden. Slimtech ist eines der innovativsten Produkte des Keramiksektors der vergangenen Jahre, geeignet für unzählige Anwendungen und in höchstem Maße individualisierbar. Fernab davon, nur mit traditionellen Fußböden und Verkleidungen betraut zu sein, ist Slimtech auch auf Einrichtungen, Türen, hochwertige Küchen und Bäder anwendbar. Im Außenbereich garantiert es Hygiene, Widerstandsfähigkeit gegen Chlor und chemische Arbeitsstoffe, Temperaturwechsel-, Sonnenlicht- und Alterungsbeständigkeit, wodurch es die praktischste Lösung für die Verkleidung von Schwimmbecken sowie für die Wärmeisolierung von vom Wind beanspruchten Häuserfassaden und Wärmedämmverbundsysteme ist.