Lea Ceramiche @ Cersaie 2018 um die zweite Natur der Materie zu entdecken

Bologna, September 2018

 

Die konstante Beachtung der ästhetischen- und Designkomponente ist der Beweis für den kreativen Geist von Lea Ceramiche, eine Haltung, um immer wieder neue verschiedene Techniken und Stile zu untersuchen, um die Vergangenheit noch einmal zu lesen und sie durch den Gebrauch neuer Technologien in die Zukunft zu versetzen. Technisches Können, Versuche und Hightech sind der Schlüssel für den Erfolg und liegen der Forschung des Unternehmens zugrunde, das Keramikflächen herstellt, die nicht nur durch ihren ästhetischen Wert, sondern auch durch die funktionalen Charakteristiken – Widerstandsfähigkeit, lange Lebensdauer und leichte Wartung – in Wohngebieten und auch in der Architektur verwendet werden.

 

 

„Die zweite Natur der Materie“ ist das Konzept des Stands für Cersaie 2018, der wieder einmal von Diego Grandi entworfen wurde; eine Realisierung, die durch physikalische Abstraktionen rationalistischer Prägung das Keramikmaterial mit der Architektur kommunizieren sieht. Die Flächen drücken ihre eigene Kraft aus und verweisen auf in der Natur vorkommende Rohstoffe wie Holz, Stein oder Zement, aber mit Überarbeitungen, die eine neue und persönliche Identität aufprägen: eine zweite Natur eben. Der Weg folgt einer fließenden und ausgesuchten Modulation und endet mit den ausgesprochen repräsentativen Kollektionen, die das Ergebnis des kreativen Ausdrucks internationaler Designer und ihrer fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem Unternehmen sind, das schon immer in der Lage ist, mit seinem Know-how und seiner Hightech jede beliebige Projektidee zu unterstützen und zu begleiten.

Absolute Neuheiten dieser Ausgabe 2018 des Events in Bologna sind Slimtech Delight und Bio Select.

 

 

 

DAS KÖNNTE SIE EBENFALLS INTERESSIEREN