Einer der ikonischsten 50 Wolkenkratzer der letzten 50 Jahre: Bosco Verticale. Die Oberfläche in den Innenbereichen? Das Design von Lea Ceramiche

 

Neue Auszeichnung des „Council on Tall Buildings and Urban Habitat“, eine Non-Profit-Organisation im Bereich des nachhaltigen Urban Design, die bereits 2015 die grünen Türme von Porta Nuova als schönstes Gebäude der Welt bezeichnet hatte. Von Boeri, Barreca und La Varra entworfen, wurden die Innenbereiche mit Oberflächen von Lea Ceramiche errichtet.

 

In der Liste der symbolträchtigen Wolkenkratzer der letzten 50 Jahre sticht der Bosco Verticale hervor, der 2014 in Mailand gebaut wurde und im Zentrum eines der radikalsten Stadterneuerungsprojekte war. Der Wolkenkratzer nach einem Design und Entwurf von Boeri Studio (Stefano Boeri, Gianandrea Barreca, Giovanni La Varra) wurde von Coima umgesetzt und besteht aus zwei Türmen mit 110 und 76 Metern. An seinen Fassaden bietet er Platz für 711 Bäume, 5.000 große Sträucher und 15.000 mehrjährigen hängenden Pflanzen, sodass ein Areal abgedeckt wird, das zwei Hektar Bewaldung entspricht.

 

Der Bosco Verticale zählt zu den hohen Gebäuden, die am meisten zur Wertschöpfung der Region und der urbanen Gemeinschaft beigetragen haben. Seit seiner Errichtung ist er ein Modell für alle später geplanten Gebäude, wo ein pflanzliches Element in den architektonischen Korpus integriert ist.

 

 

Als innovatives und experimentelles Projekt war der Bosco Verticale ab den ersten Planungsphasen eine Herausforderung, der sich Lea Ceramiche, gemeinsam mit Panariagroup durch Bereitstellung der natürlichen firmeneigenen Tendenz zum Experimentieren mit unterschiedlichen Codes und Stilen gestellt hat, um das keramische Material mit Architektur und Innenbereich in Dialog treten zu lassen. Daraus sind Ambiente entstanden, in denen die großen dünnen Platten mit nur 3,5 mm Stärke für die Verkleidung des Interieurs verwendet wurden. Mit einer Technologie gefertigt, die im Vergleich zum herkömmlichen Steinzeug zu einer starken Verringerung beim Verbrauch von Rohstoffen, Wasser, Energie und den Schadstoff- sowie CO2-Emissionen führt, wurden die Fliesen von Lea Ceramiche zu Stars einer der nicht nur nachhaltigsten, sondern auch schönsten Architekturen der Welt.