Das italienische Design von LEA CERAMICHE erobert China ausgehend von Guangdong

Lea Ceramiche und HBI Ceramiche: Exklusivpartner für den chinesischen Markt

 

Die Chinesen wollen das italienische Design: sie sind die Big Spender, die superreichen Milliardäre auf der Suche nach Luxusgütern und die Upper Middle Class, die neue aufstrebende Mittelschicht, die sich immer mehr Produkte mit starker stilistischer Prägung, Spitzenqualität und ganz Made in Italy wünschen. Auf diesen Voraussetzungen und auf den gleichen Ansichten und Vertriebsstrategien basiert die neue Vereinbarung zwischen Lea Ceramiche und HBI Ceramiche, dem bedeutenden und renommierten asiatischen Partner für den Import und die Vermarktung von Lea Produkten auf dem chinesischen Markt.

 

 

Die Transaktion plant die Markteinführung des neuen Markenzeichens HBI Ceramiche und die Eröffnung von 20 Showrooms ab dem kommenden Jahr. Die Lea Ceramiche Produkte, die vertrieben werden, werden vor allem die revolutionäre Serie Slimtech betreffen, das hauchdünne laminierte Steinzeug (3,5, 5,5 und 6 mm Stärke) mit Oversize Formaten (bis zu 100×300 cm und 120×260 cm) – sie sind der optimale Ausdruck für Qualität, technologische Forschung und Design. In der Tat werden zahlreiche Lea Kollektionen von Designern der internationalen Szene entworfen: die neueste in der Reihenfolge des Erscheinens ist Slimtech Concreto von Fabio Novembre, die vor Kurzem im Showroom von FOSHAN (in der Provinz GUANGDONG) präsentiert und der eine bedeutende Installation gewidmet wurde.

Die neue Vereinbarung ist für Lea Ceramiche, die im Fernen Osten schon mit verschiedenen Projekten präsent ist, darunter dem Flughafen von Singapur oder den Sai Wan Ho Türmen in Hongkong, ein weiterer und signifikanter Schritt in den Exportstrategien der Marke, um den internationalen Vertrieb zu erhöhen.